Kirsten Kjær's Museum

Das Kirsten Kjærs Museum ist ein privates Kunstmuseum in Thy in Nordwest Jütland. Das Museum basiert auf einer großen Sammlung von Gemälden und Zeichnungen von Kirsten Kjær (1893-1985). Das Museum ist bislang das einzige dänische Museum für eine Künstlerin.

Die Porträtmalerin Kirsten Kjær (1893-1985) war eine charismatische, unabhängige und sehr weit gereiste Person. Sie hatte die Fähigkeit, sich in allen Lebensbereichen zu engagieren.

Viele ihrer Porträts wurden in Liberia, den USA, Island und Polen gemalt.

Die Sammlung von 250 Keramikarbeiten des Museums wurde von Doktor Axel Kok-Jensen gestiftet. Die Sammlung zeigt einen repräsentativen Ausschnitt aus der Breite der dänischen Werkstattkeramik von 1970 bis 2014. Zu den Werken zählen unter anderem die Keramiker Gutte Eriksen, Steen Lykke Madsen, Bente Skjøttgård und Nina Hole.

Die afrikanische Sammlung aus Westafrika besteht aus kleineren Skulpturen, Musikinstrumenten und Utensilien. Die Ärzte Harald Fuglsang und John Andersen arbeiteten acht Jahre in Westafrika, bevor sie sich in Thy niederließen, das Kirsten Kjærs Museum gründeten und ihre Sammlung dem Museum spendeten.

Das Kirsten Kjærs Museum organisiert regelmäßig Schreibausstellungen, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen.

Das Museum eignet sich als Besuchsort für Busunternehmen und Gruppen.