site logo

Troll Museum

Das Trollmuseum ist in der alten Trollfabrik in Gjøl beherbergt.

In dem Trollmuseum wird über die Geschichte von Thomas Dam als Künstler und seine Glückstrolle von Gjøl berichtet.

Thomas Dam begann um ca. 1930 mit dem Schnitzen von Holzfiguren, die sehr beliebt waren und sich gut verkaufen ließen. In dem darauf folgendem Jahrzehnt nahm man neue Methoden in Gebrauch und die ersten Troll ähnlichen Wesen aus Ton und in Gemäldeform nahmen Gestalt an.

Thomas Dam hat mit Holz, Gummi, Keramik und Steinzeug als Material gearbeitet, darüber hinaus hat er riesige Trolle für u.a. Karolinelund, Bakken sowie große Kaufhäuser in In- und Ausland gefertigt.

Über diese Geschichte wird mit modernster Technologie in einer Ausstellung mit verschiedenen Effekten in den unterschiedlichsten Materialien erzählt.
Sehen Sie Näheres auf Facebook unter: Troldemuseet.

Ist man interessiert und wünscht eine Führung mit viel mehr Geschichte, ist auch das möglich.