Vejlerne in Han Herred

Vejlerne ist Nordeuropas größtes Vogelschutzgebiet und eines der wichtigsten Gebiete für die Zucht und Ruhe von Wasservögeln.

Vejlerne – Han Vejlerne in Han Herred ist ein Ort zum Nachdenken

Wenn die Silhouette des Adlers über Bygholmengen erscheint, bricht Angst und Panik bei den Tausenden von Wasservögeln aus. Manchmal hat man das Gefühl, dass die Adler nur eine Runde fliegen, um die Wirkung zu genießen, die sie auf die anderen Vögel haben, das Dröhnen der Flügel, wenn sie abheben…

Das Gebiet Vejlerne erstreckt sich über 6000 Hektar, die ursprünglich unter der Meeresoberfläche waren. Es enthält Dänemarks größte Schilfwälder und einige der größten Strandwiesen des Landes. Hier finden Sie Dänemarks größte Population an brütenden Graugänsen, sowie Rohrweihen, Rohrdommeln, Trauerseeschwalben, Kraniche, Seeadler und Wanderfalken. Der Fischotter hat hier eine seiner wenigen Lebensräume im Land.

Das neu erbaute Vejlerne Naturzentrum befindet sich direkt neben der Hauptstraße Nr. 11/29 und besteht aus einem Hauptgebäude mit einer Ausstellung über Vejlerne und die Vogel- und Pflanzenwelt der Region. Vom Hauptgebäude führt eine Fußgängerbrücke über den Kanal zur Aussichtshütte, von wo Sie das Gebiet durch die großen und fest montierten Ferngläser näher betrachten können. In den Gebäuden gibt es außerdem elektronische Informationsbildschirme, die Sie zur Vogel- und Pflanzenbestimmung benutzen können.

Das Zentrum ist barrierefrei und in den Gebäuden befinden sich öffentliche Toiletten.